5. future!publish: Berlin – 30./31. Januar 2020

future!publish - Blog

10
Dez

Unsere Referent*innen stellen sich vor – heute: Roland Große Holtforth

Roland Große Holtforth hält am 24. Januar um 17:30 Uhr zusammen mit Steffen Meier einen Vortrag zum Thema „„Wo laufen sie denn, die Endkunden?“: CRM und Marketing Automation in der Buchbranche – Stand der Dinge und Use Cases“.

Anhand der Ergebnisse einer Umfrage der IG Digital präsentieren der Geschäftsführer von Literaturtest und der Herausgeber des digital publishing report, wie es um die Ansprache (potenzieller) Leser*innen bestellt ist und wie es um die Nutzung von CRM-Systemen und den Einsatz von Marketing Automation in Verlagen steht.

Wer bist du?

Ich bin Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Literaturtest, dem Veranstalter der future!publish.

Warum unterstützt du die future!publish als Referent?

Der Kongress ist der ideale Rahmen, um die Arbeitsergebnisse der Peergroup „Markt und Marketing“ der IG Digital, der ich angehöre, vorzustellen und zu diskutieren!

Was wünschst du dir von der future!publish oder was erhoffst du dir von ihr?

Ich freue mich auf Begegnungen, Diskussionen, Einsichten, Inspirationen und Überraschungen – für mich und vor allem für alle anderen Kongressteilnehmer*innen.

Welche Entwicklungen und/oder Trends in der Verlags-, Kultur- und Kreativwirtschaft allgemein findest du besonders spannend?

Ganz generell: die Wahrnehmung von Kund*innen als Partner*innen und nicht als „Adressat*innen“ von Kommunikation. Und in der Buchbranche begrüße ich alles, was innerhalb der Branche zu einer kreativen Kooperationskultur beiträgt: Networking-Events wie unser Kongress, die Arbeit der IG Digital, die branchenübergreifende Zusammenarbeit in VLB-TIX usw.