6. future!publish: Berlin – 14./15. Januar 2021

Über

Worum geht es?

future!publish ist der Kongress für die Buchbranche. Die fünfte future!publish findet am 14. und 15. Januar 2021 im Mercure Hotel MOA Berlin statt. Der Kongress liefert neue Ideen und setzt Impulse für das Verlegen und Verkaufen. Themenschwerpunkte liegen beim elektronischen Publizieren sowie auf innovativen Marketing- und Verkaufsstrategien. Hochkarätige Referentinnen und Referenten präsentieren Zukunftsperspektiven für einen sich verändernden Markt (Mindflow) und bieten konkrete Handlungsanleitungen für die tägliche Arbeit (Workflow). Das führende Branchenmagazin „Börsenblatt“ lobte den „guten Themen-Mix und die lockere Atmo“ und befand, die future!publish habe sich als „dauerhafter Opener des Branchenjahrs“ empfohlen.

future!publish bietet den idealen Rahmen für Teilnehmer*innen aus Verlagen, Buchhandlungen und von Dienstleistern, sich kennenzulernen und in Austausch miteinander zu kommen. In Workshops, Vorträgen und offenen, interaktiven Formaten blickt future!publish über den Tellerrand, zeigt internationale Entwicklungen auf und berichtet, was sich in anderen Sparten der Kreativwirtschaft tut.

Zur den bisherigen Kongressen kamen jeweils rund 250 Fachbesucher*innen aus Buchverlagen, Buchhandlungen, Dienstleistungsunternehmen sowie dem universitären Bereich nach Berlin. Durch Kooperationen und ein besonders günstiges Nachwuchsticket waren auch Studierende, Volontär*innen und Azubis mit dabei.

Auf der future!publish wird traditionell der Deutsche Buchtrailer Award verliehen. Aus über 100 Einreichungen kürt die Jury aus Expert*innen der Buch- und Filmbranche die Gewinner-Trailer in den Kategorien Erwachsenenliteratur und Kinder- und Jugendliteratur. Die Gewinner-Trailer werden eine Woche lang in allen 12 Yorck-Kinos in Berlin gezeigt.

Mindflow – Workflow – Networking: future!publish sorgt für einen frischen Start ins neue Jahr und ist der Treffpunkt für die Buchbranche.

Neben dem jährlich stattfindenden Kongress bietet die future!publish Academy die Möglichkeit, sich intensiv mit Themen und Fragestellungen der Branche auseinanderzusetzen. In ca. vierstündigen Workshops werden Trends aufgegriffen und mit Teilnehmer*innen interaktiv bearbeitet.

Wer steckt dahinter?

Veranstalter von future!publish ist Literaturtest, PR-Agentur für Bücher und Autoren, für Verlage und Buchhandlungen. Hier sehen Sie das komplette Leistungsspektrum: www.literaturtest.de.

Stimmen zur future!publish

„Meine erste future!publish war voller neuer Impulse, spannenden Anregungen und interessanten Gesprächen. Besonders gut gefallen hat mir das parallel stattfindende Barcamp, das die offene Möglichkeit zum Weiterdenken bot.“ (Clarissa Niermann, 1. Vorsitzende JVM)

„In diesen spannenden Zeiten ist es so wichtig, sich auszutauschen und gemeinsam gute neue Wege zu suchen. Die future!publish bietet der Branche dafür sicherlich die beste Gelegenheit.“ (Edgar Rodehack, agiler Couch und Referent auf der future!publish)

„Ich schätze die Mischung der Methoden sowie die Themenvielfalt. Vor allem aber der kreative Austausch mit Menschen aus allen Bereichen der Verlagsbranche begeistert mich jedes Jahr aufs Neue. Dieser Blick „outside the box“ zu Jahresbeginn gib mir wichtige Impulse für den beruflichen Alltag.“ (Volker Schweizer, Verlagsleitung Fraunhofer IRB)

„Spannendes Programm mit interessanten Vorträgen und intensiven Workshops – tolle Gelegenheit für neue Kontakte und wertvolle Gespräche!“ (Christiane Bowinkelmann, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Veranstaltungen Erich Schmidt Verlag)

„Die future!publish 2020 hat mich durch eine kreative Mischung spannender und innovativer Themen und Gespräche zu vielen neuen Ideen angeregt und interessante Kontakte vermittelt!“ (Friedrich Figge, Professor für Electronic Publishing und Multimedia HTWK Leipzig)

„Auch dieses Jahr bin ich wieder um einige wertvolle Gedanken und viele gute Gespräche bereichert nach München zurückgekehrt. Vielen Dank nochmals für die tolle Organisation der future!publish.“ (Michael Schickerling, Geschäftsführer Schickerling.cc)

„Ich habe sehr viele interessante Gespräche in Pausen und im Barcamp-Channel und tolle Impulse bekommen auf der sehr gut organisierten future!publish.“ (Alexandra Löffler, Hogrefe AG)

„Die Veranstaltung hat mir sehr gut gefallen, es waren zwei wirklich großartige Tage in Berlin.“ (Uwe Kalkowski, Marketingleiter RWS Verlag)

„Für uns waren es zwei wunderbare Tage! Die Einführung durch Chantal kam uns sehr nahe, vor allem, als Sie erwähnte, wie gut es der Branche eigentlich geht und wie erstaunlich Sie es findet, was die Menschen daraus machen – wie die Branche von den Menschen schlecht geredet wird. Das war für uns sehr prägnant, wie auch die Begegnung mit Herrn Große Holtforth kurz vor Ende des Kongresses, als er uns auf den Stufen einer Treppe fragte, ob wir denn viel mitnehmen könnten an Eindrücken. Das regte nochmals sehr an! Wir können sagen, dass wir die Taschen der Ideen fast nicht am Fliegerpersonal vorbeigebracht haben. Als die Taschen aber dann gewogen wurden, waren sie erstaunlich leicht, ganz zur Überraschung des Flughafenpersonals.  Die Ideen waren so vielseitig, dennoch auch so leicht, ebenso, wie sich der ganze Kongress anfühlte.“ (Tanja Höfliger, Verlegerin Fabulus Verlag)

„Als freie Lektorin war ich gespannt, was meine Kunden – die Verlage – so umtreibt und welche Projekte für sie interessant sein könnten. Und genauso neugierig wie ich waren auch die anderen Tagungsteilnehmer/innen. Der interdisziplinäre Ansatz regte zu mancherlei Zukunftsszenarien an und brachte die Leute miteinander ins Gespräch. Schön war auch ein Blick in die Schreibwerkstatt von Tilman Rammstedt, der gerade unter den Augen der Öffentlichkeit seinen neuen Roman schreibt. Also: eine sehr anregende Veranstaltung.“ (Sabine Rock, Geschäftsführerin DRUCKREIF! Lektorat & Redaktion)

„Die future!publish war super gut organisiert und die Vorträge boten eine gute Bandbreite an Themen – man hätte sich nur gewünscht, sich aufteilen zu können, um auch parallel stattfindende Veranstaltungen zu besuchen. Auf jeden Fall habe ich viel Inspiration für meine verlegerische Arbeit erhalten.“ (Sebastian Wolter, Geschäftsführer Verlag Voland&Quist)