4. future!publish: Berlin – 24./25. Januar 2019

future!publish - Blog

18
Okt

Unsere Referent*innen stellen sich vor – Heute: Veronica Maidl

Veronica Maidl hält einen Vortrag zum Thema „Flexible Preisgestaltung für E-Books: Strategie und Planung auf Basis von Machine Learning“.

© Armin Brosch Fotografie

Ihr Vortrag behandelt die Möglichkeiten und Potenziale einer flexiblen Preisgestaltung für E-Book-Programme in Kombination mit einem maschinengestützten Empfehlungsmanagement (Machine Learning). Anhand von Statistiken und Case Studies zeigt Veronica Maidl, wie gelungene Preispolitik im Bereich E-Book aussehen kann und wie Verlage das Potenzial des Online-Handels richtig ausschöpfen können.

Wer bist du?

Mein Name ist Veronica Maidl, ich bin 39 Jahre alt und arbeite als Leiterin des Account Managements bei der Open Publishing GmbH in München, einem der führenden Softwareanbieter für elektronisches Publizieren und digitale Auslieferung.

Warum unterstützt du die future!publish als Referent/in?

Für mich bietet die future!publish die Möglichkeit, Trends und Zukunftsthemen der Buchbranche zu entdecken oder zu vertiefen. Der Austausch mit den Teilnehmern des Kongresses ist das, was mich daran am meisten begeistert.

Was wünschst du dir von der future!publish oder was erhoffst du dir von ihr?

Ich wünsche mir viele neue Impulse, Inspiration und Wissen, die meine tägliche Arbeit bereichern. Und vor allem einen regen Austausch mit den anderen Teilnehmern des Kongresses.

Welche Entwicklungen und/oder Trends in der Verlags-, Kultur- und Kreativwirtschaft allgemein findest du besonders spannend?

Ich bin grundsätzlich immer an neuen Technologien interessiert, die das Publizieren der Zukunft heute schon wegweisend beeinflussen. Machine Learning ist genau so eine Technologie, die den Verlagen neue Wege eröffnet, ihre Programme stärker auf den Leser zuzuschneiden.