7. future!publish: 10./11. Februar 2022

future!publish – Blog

Unsere Referent*innen stellen sich vor – heute: Christian Sailer

Christian Sailer hält am 10. Februar 2022 einen Vortrag zum Thema Content Marketing im Handel: Beispiel Weltbild.

Christian Sailer

© Uwe Nölke

Wie würdest du dich in wenigen Sätzen beschreiben?

Tatkräftig, umsetzungsstark, positiv, optimistisch und neugierig auf die Zukunft mit dem Blick für das Wesentliche.

Was möchtest du mit deinem Vortrag erreichen?

Begeisterung wecken für die Weltbild D2C Group und seine Mitarbeiter sowie für die Themen ECommerce und Digitalisierung.

Welchen Tipp hast du, um während eines anstrengenden Arbeitstages einen kühlen Kopf zu bewahren?

Immer positiv denken, konstruktiv nach vorne blicken und nie die gute Laune verlieren.

Was tust du gern, wenn du nicht gerade Vorträge über… hältst?

Hund, Familie, Sport, Natur und Lesen.

Hier geht es zu den Tickets für die future!publish 2022!

Unsere Referent*innen stellen sich vor – heute: Annika Mann

Annika Mann hält am 10. Februar, gemeinsam mit Maren Wendt, einen Vortrag zum Thema Nutzer*innenzentrierte (Kommunikations-)Konzepte.

Annika Mann

© privat

Wie würdest du dich in wenigen Sätzen beschreiben?

Kommt wie immer drauf an, wen man fragt, doch seit der Schule zieht sich durch, dass ich gerne die Orga-Mutti bin, egal, ob privat oder beruflich. Man sagt gerne, dass ich die lauteste und redelustigste in einem Raum bin, ich kann aber auch stundenlang mit einem Buch allein auf dem Sofa liegen und mich in andere Welten träumen. 

Ansonsten bin ich immer wieder neugierig auf neue Dinge und brauche neben meinen festen Routinen viel Abwechslung und sozialen Austausch in allen Lebensbereichen. 

Was möchtest du mit deinem Vortrag erreichen?

Mir ist besonders wichtig aufzuzeigen, wie wichtig der Dialog mit Multiplikator*innen und der Zielgruppe ist. Dass man dadurch eigentlich nur gewinnen kann, besonders wenn man den Austausch früh in einem Projekt sucht. Und, dass es unglaublich viele Herangehensweisen dafür gibt. Ich hoffe, das inspiriert die Zuhörenden, für ihre Projekte viel auszuprobieren und sich auf dieses Sparring einzulassen. 

Welchen Tipp hast du, um während eines anstrengenden Arbeitstages einen kühlen Kopf zu bewahren?

Am besten hilft mir eine kurze Pause einzulegen und dann auch weg vom Bildschirm, raus aus dem Raum, wo der Schreibtisch steht. Egal, ob es die Tasse Kaffee allein oder mit einem netten Kollegen ist. Oder auch eine kurze Runde durch den Park in der Nähe. Also kurz aufzustehen, sich bewegen, sich austauschen und tief durchzuatmen.  

Was tust du gern, wenn du nicht gerade Vorträge über… hältst?

Mit Freunden treffen und dabei immer ein neues Restaurant oder eine neue Bar in Hamburg erkunden. Ist ein bisschen zu meinem Hobby geworden. So kann man eine Stadt noch mal ganz neu entdecken und hat immer gute Gesellschaft dabei. Und mit der guten Gesellschaft immer wieder ausgedehnte Spieleabende veranstalten. Das wird bei mir nie aus der Mode kommen. Ansonsten alles, was mit Medien zu tun hat: Lesen, Podcast hören, Serien bingen, Switch- und PC-Games ausprobieren. Ich mag es, Geschichten auf vielfältige Weise zu entdecken und in sie einzutauchen und dabei zu beobachten, was mich triggert und entspannt.

Hier geht es zu den Tickets für die future!publish 2022!

 

Unsere Referent*innen stellen sich vor – heute: Maren Wendt

Maren Wendt hält am 10. Februar, gemeinsam mit Annika Mann, einen Vortrag zum Thema Nutzer*innenzentrierte (Kommunikations-)Konzepte.

Maren Wendt

© Oetinger

Wie würdest du dich in wenigen Sätzen beschreiben?

Also das ist wirklich immer schwierig. Ich würde sagen, ich bin fast süchtig nach Geschichten. Egal ob Bücher, Serien oder Filme, in meinem Kopf findet fast durchgehend ein Plot-Ping-Pong statt. Ich lerne super gern neue Menschen kennen, brauche aber auch viel Zeit allein, um meine Batterien wieder aufzuladen. Dafür verbringe ich auch viel Zeit in Buchläden, die sind einfach mein Happy Place. 

Was möchtest du mit deinem Vortrag erreichen?

Ich freue mich besonders auf den Austausch mit Kolleg*innen. Ein Aspekt, auf den wir bei Moon Notes besonders viel Wert legen, ist, dass wir wandelbar sind. Wir wollen uns ständig verbessern, entwickeln und schrecken dabei auch nicht vor unangenehmen Themen zurück. Daher bin ich gespannt, welche anregenden Ideen in den Diskussionen entstehen. 

Welchen Tipp hast du, um während eines anstrengenden Arbeitstages einen kühlen Kopf zu bewahren?

Wenn sich die Deadlines häufen und die Mails im Postfach sich scheinbar verhundertfachen, nehme ich mir eine Minute Zeit, um durchzuatmen und mir zu sagen: Wir operieren hier nicht am offenen Herzen, niemand stirbt, wenn die ein oder andere Mail erst morgen verschickt wird. Keine Ahnung, wie Ärzte es schaffen, ohne diesen Satz klarzukommen.  

Was tust du gern, wenn du nicht gerade Vorträge über… hältst?

Meiner Familie und Freund*innen Vorträge darüber halten, welche Bücher sie unbedingt lesen sollten, obwohl ich es selbst noch nicht geschafft habe, sie zu lesen und mich dann beschweren, wenn mir jemand etwas spoilert. Ausgedehnte Spaziergänge durch Hamburg machen oder auf einer Picknickdecke am Elbstrand ein Buch lesen. Meine Freund*innen mit meiner Teesammlung beeindrucken. Ab und zu fahre ich auch noch in die Heimat und besuche mein Herzenspferd. 

Hier geht es zu den Tickets für die future!publish 2022!

Die future!publish 2022 wird digital! Jetzt buchen zum besonders günstigen Preis von 99 Euro netto pro Ticket!

Der Buchbranchenkongress future!publish am 10. und 11. Februar 2022 findet komplett digital statt. Wir bieten mehr Programm, mehr interaktive Formate zum Austausch mit anderen Teilnehmer*innen sowie digitale „Verlängerungen“ zur Vertiefung der behandelten Themen und einen besonders günstigen Ticketpreis von 99 Euro (zuzüglich MwSt.).

Wir haben uns die Entscheidung, auch 2022 wieder digital zu werden, nicht leichtgemacht …

Aufgrund der aktuellen Coronasituation sehen wir aber keine Alternative – auch aus Verantwortung gegenüber unseren Kongressbesucher*innen. Und es ist uns wichtig, diesen Entschluss frühzeitig mit Ihnen zu teilen!

Die future!publish 2022 wird also im virtuellen Raum stattfinden. Wie im Januar 2021 treffen wir uns auf der Veranstaltungsplattform Hopin. Damit garantieren wir einen unkomplizierten und regen Austausch der Kongressteilnehmer*innen. Und wir nutzen die Option, unser Programm noch einmal kräftig zu erweitern. Darüber hinaus schaffen wir Möglichkeiten, sich mit ausgewählten Themen vertieft zu beschäftigen – auch über die eigentliche Kongresszeit hinaus. Dazu halten wir Sie gerne auf dem Laufenden!

Zudem haben wir uns entschlossen, mit einem besonders attraktiven Ticketpreis ganz vielen Branchenteilnehmer*innen den Zugang zur future!publish zu ermöglichen: Buchen Sie jetzt Ihr Ticket zum einmaligen Sonderpreis von 99 Euro netto! Die Tickets sind über unsere Ticketseite erhältlich: https://futurepublish.berlin/tickets/.

Ihr Team der future!publish
Mathias Voigt, Annika Grützner, Kristin Weber
#fpbln22

Unsere Referent*innen stellen sich vor – heute: Inci Bürhaniye

Inci Bürhaniye hält zusammen mit Dieter Durchdewald am 10. Februar einen Vortrag zum Thema Manövrierfähig bleiben! Unternehmenskrisen in Verlagen frühzeitig erkennen und beseitigen

Inci BürhaniyeWie würdest du dich in wenigen Sätzen beschreiben?

Ich freue mich stets über neue Ideen und Aufgaben und bin besonders neugierig auf Menschen, die sich außergewöhnliche Ziele setzen und neuen Herausforderungen stellen.

Was möchtest du mit deinem Vortrag erreichen?

Gerne möchte ich die Teilnehmer über die rechtlichen Rahmenbedingungen und Risiken zu Ihren Vorhaben informieren.

Welchen Tipp hast du, um während eines anstrengenden Arbeitstages einen kühlen Kopf zu bewahren?

Eine Runde um den Block spazieren gehen.

Was tust du gern, wenn du nicht gerade Vorträge über… hältst?

Entweder arbeite ich in meiner Kanzlei, gehe meiner Vorstandstätigkeit in einer Stiftung nach oder lese, treibe Sport und widme mich der Kunst.

Hier geht es zu den Tickets für die future!publish 2022!

Unsere Referent*innen stellen sich vor – heute: Dieter Durchdewald

Dieter Durchdewald hält zusammen mit Inci Bürhaniye am 10. Februar einen Vortrag zum Thema Manövrierfähig bleiben! Unternehmenskrisen in Verlagen frühzeitig erkennen und beseitigen

© FrischeFotos

Wie würdest du dich in wenigen Sätzen beschreiben?

Als Branchengewächs mit vielen Stationen im Handel und im Verlag arbeite ich seit 18 Jahren als systemischer Unternehmensberater. Man sagt, ich sei gut strukturiert und organisiert, könne Menschen und Themen zusammenbringen.

Ich bin gerne mit anderen im Austausch und so genieße ich es, in unserer Beratungsfirma BerlinHorizonte mit einem vielseitigen Team zusammenzuarbeiten. Mich faszinieren immer die unterschiedlichen Menschen in unserer Branche. Ich finde, man kann von vielen lernen und sich inspirieren lassen.

Was möchtest du mit deinem Vortrag erreichen?

Dass alle Verlegerinnen und Verleger betriebswirtschaftliche Unternehmenskrisen frühzeitig erkennen und darauf reagieren können. Bevor es zu spät ist!

Welchen Tipp hast du, um während eines anstrengenden Arbeitstages einen kühlen Kopf zu bewahren?

Immer mal wieder eine Qigong- oder Yoga-Sequenz einschieben oder noch besser: Ein paar Runden im Schwimmbad drehen. Da kühlt der Kopf automatisch ab.

Was tust du gern, wenn du nicht gerade Vorträge über… hältst?

Mit meinem Team bei BerlinHorizonte an Nachfolgelösungen für Buchhandlungen und Verlage basteln. Und in der Freizeit selbstverständlich lesen, aber auch viel bewegen beim Wandern, Radeln und Schwimmen – am liebsten mit der Familie und mit Freunden.

Hier geht es zu den Tickets für die future!publish 2022!

 

Unsere Referent*innen stellen sich vor – heute: Valeska Henze

Valeska Henze leitet am 10. Februar 2022 zusammen mit Ellen Braun einen Workshop zum Thema future!learning. Wie funktioniert die Work‐Learn‐Balance?

Ausschnitt_MG_8125Wie würdest du dich in wenigen Sätzen beschreiben?

Die Welt zu verstehen und sich in ihr verständigen zu können, sind für mich Antriebskraft und Motivation. Ich habe die Welt selbst aus verschiedenen Perspektiven und in unterschiedlichen Zusammenhängen kennengelernt – als Studentin und Forschende, als Auszubildende, Arbeitnehmerin und Selbstständige, als Reisende und im Ausland Lebende, als Freundin und Gefährtin, als Junge und Ältere, als Städterin und Naturliebhaberin, als Lernende und Lehrende … Neugier und Empathie machen mir die Welten zugänglich, Lernbereitschaft und Erfahrung machen sie verständlich und Begegnungen und Erlebnisse machen sie vielfältig. All das möchte ich weitergeben und teilen.

Was möchtest du mit deinem Workshop erreichen?

Lernen ist eine tolle Sache und eine ständige Bereicherung. Auch wenn man glaubt, eigentlich keine Zeit dafür zu haben, lässt es sich einfach in den Arbeitsalltag integrieren – wenn man das Lernen agil plant und organisiert.

Welchen Tipp hast du, um während eines anstrengenden Arbeitstages einen kühlen Kopf zu bewahren?

Pausen machen, möglichst mit Bewegung und frischer Luft.

Was tust du gern, wenn du nicht gerade Workshops über… leitest?

Ich lese und tauche in neue Welten oder neues Wissen ab. Oder ich spiele in verschiedenen Musikgruppen brasilianische Rhythmen.

Hier geht es zu den Tickets der future!publish 2022!

Unsere Referent*innen stellen sich vor – heute: Ellen Braun

Ellen Braun leitet am 10. Februar 2022 zusammen mit  Valeska Henze einen Workshop zum Thema future!learning. Wie funktioniert die WorkLearnBalance?

Wie würdest du dich in wenigen Sätzen beschreiben?

Ich begleite Menschen und Organisationen bei der Transformation und Umpositionierung für eine leichte Anpassungsfähigkeit im New Normal. Lernen ist ein wesentlicher Teil und das Label „Antreiberin“ meiner Kunden ist wertschätzend gemeint.
Kurz: #fröhlich #neugierig #zielorientiert

Was möchtest du mit deinem Workshop erreichen?

Work&feelgood steht für eine Kultur der entspannten Ernsthaftigkeit in Unternehmen. Lernen bildet dafür die Basis, damit Organisationen nachhaltig anpassungs-, innovations- und wettbewerbsfähig bleiben. Wir wollen mit dem Workshop die Wirksamkeit von Lernkulturen auf Organisations-, Team- und Individualebene an Beispielen zeigen und diskutieren. Gleichzeitig wollen wir eine Community of Practice initiieren für innovatives Lernen im Publishing.

Welchen Tipp hast du, um während eines anstrengenden Arbeitstages einen kühlen Kopf zu bewahren?

Natur, Tee und Yoga. Stehen statt sitzen. Kochen statt Grübeln.

Was tust du gern, wenn du nicht gerade Workshops über… leitest?

Mit Familie und meinem work&feelgood-T5 gehe ich gerne auf Entdeckungstouren. Ich liebe die Natur, einsame Flecken und bleibe dort, wo es gerade jetzt am schönsten ist. Mit Fahrrad oder mit geschnürten Wanderschuhen wird dann die Vielfalt und Schönheit in vollen Zügen genossen. Mein Freundeskreis tickt ähnlich und bei gutem Essen und Wein kommen die Geschichten auf den Tisch, der dann schnell auf die volle Länge von 3,60 m ausgezogen wird.

Hier geht es zu den Tickets für die future!publish 2022!

 

Unsere Referent*innen stellen sich vor – heute: Edgar Rodehack

Edgar Rodehack leitet am 11. Februar einen Workshop zum Thema „Es könnt‘ alles so einfach sein. Isses aber nicht“: Der Weg zu neuen, vielleicht sogar agileren Arbeitsweisen.

© Jan Ingenhaag

Wie würdest du dich in wenigen Sätzen beschreiben?

Ich bin Teamwork-Enthusiast und unverbesserlicher Bücher-Freund. Umso besser, dass ich beruflich viel mit Teams mache. Auch mit Verlagsteams. Denn ich bin Organisationsberater, Teamentwickler, Business und Agile Coach.

Was möchtest du mit deinem Workshop erreichen?

In meiner Arbeit geht es um die gute, unverkrampfte, zwanglose und vor allem gesunde, zielgerichtete und erfolgsorientierte Zusammenarbeit. Wenn alle Teilnehmenden ihre Zusammenarbeit nach dem Workshop ein bisschen besser hinbekommen, bin ich zufrieden.

Welchen Tipp hast du, um während eines anstrengenden Arbeitstages einen kühlen Kopf zu bewahren?

Hm… Will ich das eigentlich immer? Manchmal finde ich es auch super, wenn es hoch hergeht. Natürlich ist’s aber wichtig, den Stress nicht zu einer Dauerveranstaltung werden zu lassen! Der beste Tipp, den ich geben kann, hört sich platt an, ist aber eines der wirksamsten Selbstmanagement-Tools, die ich kenne: Immer mal wieder möglichst bewusst einatmen und ausatmen. Wer wenig Zeit hat: immer mal wieder ein paar tiefe Atemzüge. Für die, die ein bisschen mehr machen können, wollen oder sogar müssen: Macht das früh, mittags und während des Nachmittags jeweils ein bis drei Minuten lang. Ihr werdet sehen, das wirkt Wunder! 😉

Was tust du gern, wenn du nicht gerade Workshops über… leitest?

Haushalt schmeißen, Lesen, Joggen, Bloggen, Podcasten und: leidenschaftlich gerne Musik machen – bevorzugt mit meiner Band!

Hier geht es zu den Tickets für die future!publish 2022!

 

Unsere Referent*innen stellen sich vor – heute: Okke Schlüter

Prof. Dr. Okke Schlüter leitet zusammen mit Prof Dr. Harald Henzler am 10. Februar einen Workshop zum Thema „Wir sind gekommen, um zu bleiben“: Einsichten aus 6 Jahren Startup Coachings bei Contentshift.

Wie würdest du dich in wenigen Sätzen beschreiben?

zu ungeduldig für ganze Sätze 😉

begeisterungsfähig, ambitioniert, Teamplayer, ablehnend gegenüber Ideologien und Herabsetzung

Was möchtest du mit deinem Workshop erreichen?

Erfolgsrezepte und Stolpersteine sichtbar machen, damit noch mehr innovative Start-ups die Buchbranche bereichern und eine Heimat in ihr finden.

Welchen Tipp hast du, um während eines anstrengenden Arbeitstages einen kühlen Kopf zu bewahren?

„chillige“ Musik und/ oder Bewegung an der frischen Luft (letzteres geht ja auch beim Telefonieren)

Was tust du gern, wenn du nicht gerade Workshops über… hältst?

Mit Studierenden und Kolleg*innen arbeiten. Ansonsten Volleyball spielen, im Chor singen, Fremdsprachen lernen – und Geld in Cafés & Restaurants versenken.

Hier geht es zu den Tickets für die future!publish 2022!

Unsere Referent*innen stellen sich vor – heute: Haeme Ulrich

Haeme Ulrich hält am 11. Februar einen Vortrag zum Thema „Trotz unsicheren Zeiten voll auf Kurs“.

Haeme Ulrich

Wie würdest du dich in wenigen Sätzen beschreiben?

Als Pionier liebe ich Veränderungen. Muss ich mehrmals genau das Gleiche tun, wird mir langweilig. Sehr wichtig ist mir echte Nachhaltigkeit: Ich stelle Qualität über Quantität.

Was möchtest du mit deinem Vortrag erreichen?

Leute inspirieren, sich und das Umfeld krisensicher aufzustellen. Dabei spreche ich aus der Praxis für Praktikerinnen und Praktiker. Ich lasse meine Erfahrung aus 22 Jahren als Unternehmer einfließen.

Welchen Tipp hast du, um während eines anstrengenden Arbeitstages einen kühlen Kopf zu bewahren?

Agil arbeiten. Doch Vorsicht: agil ist keine Entschuldigung für Chaos und fehlendes Leadership.

Was tust du gern, wenn du nicht gerade Vorträge über… hältst?

Ich coache Teams und Unternehmen in Publishing-Strategie und Leadership-Themen. Unsere Firma bietet daneben noch Agentur-Dienstleistungen für Web und Print an. Ich lebe mit meiner Frau zusammen als Nomade, was immer für eine Überraschung gut ist.

Hier geht es zu den Tickets für die future!publish 2022!

 

Einladung zu unseren KOSTENLOSEN Webinaren im November: Jetzt wird es technisch! Am 10.11.21 von 15 bis 17.30 Uhr erwarten Sie zwei Webinare zur Bedeutung von KI in Verlagen und darüber, wie gute Kund*innenbindung im Hier und Jetzt funktioniert.

Wir freuen uns, Sie in die digitale Welt des Verlagswesens zu entführen!
Unsere Referent*innen des Webinars „KI in Verlagen“ gehen darauf ein, wie Künstliche Intelligenz (KI) dabei hilft, die Genauigkeit von Absatzprognosen zu steigern.
Gregor Pchalek wirft in seinem Webinar „Kundenbindung“ einen Blick auf die zunehmende Bedeutung der Kommunikation zwischen Verlagen und Leser*innen.

Kundenbindung – eine Frage der Technologie oder des Mindsets?
Webinar mit Gregor Pchalek

Im März 2021 hat INNOLIBRO seine Publishing-Plattform gelauncht. Seitdem bietet das Start-up mit seinen APPBOOKs Verlagen ein neues multi­mediales, interaktives und aktualisierbares Medium für die Veröffentlichung ihrer Inhalte. Im Webinar diskutiert CEO Gregor Pchalek gemeinsam mit „seinen“ Verlagen und den Webinar-Teilnehmer*innen die wichtigsten Einsichten aus der Praxis rund um digitales Lesen. Ein Thema wird dabei sein:
Ist die Entwicklung nachhaltiger Kundenbeziehungen mit Lesenden eine Frage der Technologie oder eher eine Frage des Selbstverständnisses, der „DNA“ von Verlagen? Da Dialog, Digitalisierung und Nachhaltigkeit für die Gesellschaft immer bestimmender werden, könnte sich Audience Development zur zentralen Zukunftsfrage der Verlagsbranche entwickeln. Wie dabei ein neues Format zum Schlüssel für erfolgreiche Kundenbindung werden kann – darum geht es in dieser Diskussion.

Termin: 10. November 2021, 15-16 Uhr

KI in Verlagen – von Absatzprognosen und anderen Aha-Erlebnissen
Webinar mit Michael Griesinger, Dr. Andreas Falkinger und Dr. Julia König

Präzisere Absatzprognosen sind eine zentrale Herausforderung für Verlage. Das ist ein Befund einer Studie zum Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Buchbranche, die der Softwareanbieter PONDUS im vergangenen Jahr mit der Leibniz Universität Hannover durchgeführt hat.
Diese Studie bildet auch die Basis für die Pilotprojekte von PONDUS Radar, dem neuen Unternehmensbereich von PONDUS. Tatsächlich ließ sich in Pilotprojekten mit den Verlagen Herder und Klett-Cotta die Genauigkeit von Absatzprognosen mit Hilfe von KI-Anwendungen auf der Basis gut strukturierter Daten um über 53 % steigern.
Diese und weitere Erkenntnisse aus dem ersten Jahr PONDUS Radar erläutert Projektmanager Michael Griesinger gemeinsam mit Dr. Andreas Falkinger (Klett-Cotta) und Dr. Julia König (Ehrenmüller GmbH) im kostenlosen Webinar der future!publish Academy.

Termin: 10. November 2021, 16-17.30 Uhr

Anmeldung: via Mail an info@futurepublish.berlin

Nicht vergessen: Noch bis zum 30.11.21 sind Tickets für die 7. future!publish, die am 10./11.2.22 in Berlin stattfindet, erhältlich! Ein Ticket kostet 490 Euro netto (Normalpreis ab 1.12.21: 590 Euro netto). Hier geht es zur Buchungsseite: https://futurepublish.berlin/tickets/.

Ihr Team der future!publish
Mathias Voigt, Annika Grützner, Kristin Weber
#fpbln22