4. future!publish: Berlin – 24./25. Januar 2019

future!publish - Blog

20
Dez

Unsere Referenten stellen sich vor: Matthias Kraus

Matthias Kraus stellt am 25. Januar in einem Kurzvortrag sein Unternehmen Xpublisher GmbH vor.

© des Fotos: Xpublisher GmbH

Wer bist du?

Ich bin Matthias Kraus, CEO der Xpublisher GmbH in München. Unsere Firma bietet mit Xpublisher ein intelligentes XML-basiertes Redaktionssystem und mit Xeditor einen intuitiv bedienbaren Editor für strukturierte Inhalte jeglicher Art.

Warum unterstützt du die future!publish als Referent/in?

Viele Verlage befinden sich im digitalen Wandel. Automatisierung, Digitalisierung und Vernetzung stehen im Vordergrund. Verlage sind dazu gezwungen, crossmedial über sämtliche Kanäle wie Print, Web und Mobile hinweg zu publizieren. Darüber müssen sie über semantische Verknüpfungen kundenorientierte Inhalte und personalisierte Contentservices zur Verfügung stellen. Voraussetzung dafür sind strukturiert aufbereitete Inhalte, z.B. in XML, die sie nur über eine geeignete Technologie erstellen können. Wir stellen solche Technologien bereit, die so intuitiv und benutzerfreundlich sind, dass kein technologisches Know-how erforderlich ist. Unser Ziel ist es, Autoren in ihrer Kreativität zu bestärken, aber auch den Verlagen ein zukunftssicheres Werkzeug in die Hand zu legen.

Was wünschst du dir von der future!publish oder was erhoffst du dir von ihr?

Inspiration und ein interdisziplinärer Austausch zwischen den Referenten und den Teilnehmern der future!publish.

Welche Entwicklungen und/oder Trends in der Verlags-, Kultur- und Kreativwirtschaft allgemein findest du besonders spannend?

Besonders spannend finde ich die Entwicklung, ob und wie schnell Verlage das Potenzial von XML-Technologien, Cross-, Hybrid-Media und digital Contentservices in Zukunft nutzen werden und wie sie es schaffen, die Mitarbeiter für die technologische Umsetzung zu gewinnen bzw. zu begeistern.

Was wünschst du dir für die Verlags-, Kultur- und/oder Kreativwirtschaft für das Jahr 2018?

Ich wünsche mir für die Verlage und ihre Mitarbeiter, dass sie den digitalen Wandel als Chance sehen, ihre Prozesse zu überdenken, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und offen für neue Technologien sind.

Welches Thema / welche Entwicklung der Buchbranche liegt dir besonders am Herzen und warum?

Wir möchten den Teilnehmern mit auf den Weg geben, dass Technologie sowohl die Kreativität fördert, als auch auf die Effizienz positive Auswirkungen haben kann. Indem wir den Autoren kein technologisches Wissen abverlangen, können sie sich auf die Gestaltung der Inhalte konzentrieren. Dass sie gleichzeitig Inhalte produzieren, die sie mehrfach verwerten und semantisch anreichern können, ist ein Riesengewinn für alle Beteiligten.