6. future!publish: Berlin – 14./15. Januar 2021

future!publish - Blog

15
Apr

Lesen in der Quarantäne – Teil 9

Heute hat uns Albrecht Mangler von bilandia ein paar Fragen zum Leben und Arbeiten unter den speziellen Bedingungen der Corona-Krise beantwortet. U. a. erzählt er von einer sofort umsetzbaren „digitalen“ Idee für den Buchhandel, die ihm eine ganze Reihe von Zuhörer*innen – und etwas Lampenfieber beschert hat.

Um solche „digitalen Antworten“ (sogenannte Take-aways) für die aktuelle Situation wird es übrigens auch übermorgen (17.4., 14.30-15.30 Uhr) in einem kostenlosen Webinar mit den IG-Digital-Sprecher*innen gehen. Und wir sammeln auch in unserem Blog natürlich fleißig weiter, was sich an Ideen und Strategien jetzt vielleicht „für später“ mitnehmen oder beginnen lässt.

Wie arbeitet es sich im Home Office? Was hat sich für Dich im Alltag besonders verändert?

Besprechungen mit Kunden werden aktuell per Telefon oder Video abgehalten und nicht vor Ort. Die Kolleginnen und Kollegen sehe ich aktuell ebenfalls lediglich via Video. Ansonsten sind wir als Online-Marketing-Agentur grundsätzlich digital aufgestellt, und die Arbeit findet meistens online statt.

Hast Du Tipps für Kolleg*innen in der Branche, wie man kreativ mit der aktuellen Situation umgehen kann?

Möglichst viele Bücher lesen und dann ähnliche oder andere Bücher bestellen und auch lesen etc. etc. 😉

Apropos, kreativ: Du hast vorige Woche ein kostenloses WhatsApp-Webinar für Buchhandlungen durchgeführt. Erzähl uns doch bitte ein bisschen davon!

Das Interesse war enorm – es haben sich so viele Buchändlerinnen und Buchhändler angemeldet, dass ich noch angespannter als sonst vor einem Webinar war. Das Interesse hat mich natürlich sehr gefreut, und ich hoffe, dass ich einen Teil dazu beitragen konnte, dass Buchhandlungen auch im Moment sichtbar und erreichbar sind. Und wer ins Thema einsteigen möchte: Das Webinar ist als Aufzeichnung frei verfügbar.