7. future!publish: 10./11. Februar 2022

future!publish - Blog

29
Apr

future!publish Summer Academy – 31.5. bis 2.6.21: Save the dates! Drei Tage voller spannender Themen zu aktuellen Fragen der Buchbranche.

Die future!publish Summer Academy greift relevante und aktuelle Themen aus den Bereichen Digitalisierung und Change auf. Sie können sich mit spezifischen Themenkomplexen vertieft beschäftigen und nehmen konkrete Handlungsanleitungen mit.

Zwischen dem 31.5. und dem 2.6.2021 möchten wir mit Ihnen in aktuelle Fragen zur Digitalisierung der Buchbranche eintauchen. Dafür konnten wir unterschiedliche Referent*innen gewinnen, die Ihnen wichtige Themen greifbar und praxisnah näherbringen möchten.

Preis:
Sie können die gesamte Summer Academy zu einem Paketpreis von 99 Euro netto buchen. Dies ist ein Early-Bird-Tarif, der bis zum 7.5. gilt. Danach kostet ein Ticket 129 Euro netto.

Anmeldung:
Die Anmeldung für die Academy erfolgt via Ticketseite oder per Mail an info@futurepublish.berlin.

Unsere Themen und Referent*innen im Überblick:

Montag, 31.5.2021

14–17 Uhr
Perspektiven für Verlage in einer digitalen Welt (Konsequenzen, Strategien und Handlungsoptionen)
Dr. Ulrich Becker, Prof. Friedrich Figge, Laura Tischer

Es geht um die Herausforderungen für Verlage bei der Wertschöpfungskette. Welche neuen Einflüsse kommen dazu? Wo gibt es Veränderungen? Präsentiert werden die Forschungsergebnisse der Studie „Zukunftskompetenzen von kleinen und mittelgroßen Verlagen im digitalen Wandel“. Zudem werden mit den Teilnehmer*innen konkrete Lösungsansätze erarbeitet.

Dienstag, 1.6.2021

9–12 Uhr
Das Richtige richtig tun – agiles Arbeiten in der Medienproduktion
Haeme Ulrich

“Design Thinking” hilft Ihnen, das Richtige – für den Zielmarkt relevante – zu tun. Dies mit dem Ziel, bestehende Märkte noch besser zu bedienen und neue Märkte zu erschließen. Ist klar, was gemacht werden soll (Design Thinking), geht es darum, dies so effizient wie möglich zu tun. Da hilft die agile Projektmanagement-Methode “Kanban”. Es geht darum, die Außensicht einzunehmen und nichtlineare, agile Projekte über Kanban zu lenken.

12–13.30 Uhr
Storytelling im Marketing
Gabriele Schmidle

Bei diesem Workshop geht es um die Grundlagen des Storytellings – und ihre Anwendung gerade in der aktuellen Situation. Anhand von positiven Beispielen aus der Zeit der Krise wird gezeigt, wie man Geschichten in einer fesselnden und interaktiven Form umsetzen bzw. neue Formen von Storytelling entwickeln kann.

17–18 Uhr
Digitales Lesen neu gedacht – oder: die Befreiung der Inhalte aus den Zwängen des E-Books
Gregor Pchalek (CEO & Founder von INNOLIBRO) – mit Gästen aus Verlagen

Tagesaktuell, interaktiv, multimedial – das sind selbstverständliche Qualitäten digitaler Inhalte. Eigentlich. Doch gängige digitale Buchformate bieten diese bislang nicht. Daran etwas zu ändern, ist die Mission von INNOLIBRO mit dem neuen Medienformat, dem APPBOOK. Durch ein besonderes Leseerlebnis mehr Kundennähe schaffen und gleichzeitig neue Erlösmodelle erschließen: So lautet das Versprechen des Start-ups an Verlage und Self-Publisher*innen. Wie das „Morgen“ des digitalen Lesens aussehen könnte, wo es bereits umgesetzt wird und welche Chancen es bietet – darum geht es in diesem Webinar.

Mittwoch, 2.6.2021

12–13.30 Uhr
Buchtrailerproduktion in der aktuellen Krise – Chancen und Möglichkeiten
Gabriele Schmidle

Hier werden Top-3-Trailerformate in der aktuellen Krise vorgestellt und praxisnahe Fragen beantwortet. Wie lassen sich Buchtrailer aktuell produzieren (und mit welchen Budgets)? Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es für Buchtrailer (Handelskommunikation, Endkundenkommunikation, Kommunikation mit Journalist*innen etc.)? Welchen Platz haben Buchtrailer im Marketingmix, wie können sie andere Werbemaßnahmen ergänzen?

14–17 Uhr
Technologie und Publishing – Impulse für mehr Technikliebe und -nutzung
Michaela Philipzen

Unser Alltag ist durchdrungen von unverzichtbaren Techniktools und selbstverständlichem Digitalkonsum. Im beruflichen Umfeld hingegen kultivieren wir die analoge Bürokratie und begnügen uns mit „Workarounds“ – halb digitalen Prozessabschnitten, die unsere Arbeit eher erschweren als erleichtern. Das verwundert, denn, wenn wir technisch stillstehen, vergeuden wir unsere geringer werdenden Ressourcen und riskieren, unserem verlegerischen Auftrag nicht mehr gerecht werden zu können. In welche Richtung lohnt es sich, verstärkten Technikeinsatz weiterzudenken? Wie gelingt Digitalisierung auch mit geringem Budget? Philipzen möchte zu dieser Frage Impulse und eine fruchtbare Diskussion in Gang setzen.

17–18.30 Uhr
future!publish Club

Lassen Sie uns in lockerer Runde zusammenkommen und über die Themen austauschen, die Ihnen am Herzen liegen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Ihr future!publish-Team
Anastasiya Gärtner-Koval, Annika Grützner und Mathias Voigt

#fpbln22

Die Veranstaltungen führen wir als Videokonferenz durch. Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmer*innen eine Einladung zu einem Zoommeeting. Sinnvoll wäre die Nutzung einer (PC-)Kamera und eines Headsets, um einen guten Austausch zu gewährleisten.