7. future!publish: 10./11. Februar 2022

future!publish – Blog

Unsere Referent*innen stellen sich vor – heute: Niclas Rohrwacher

Niclas Rohrwacher stellt am 11. Februar seinen Verlag Mentor Verlag in einer Podiumsdiskussion vor.

© Nils Schwarz

Wie würdest du dich in wenigen Sätzen beschreiben?

Ich bin Schauspieler, Unternehmer und Verleger. Nach meinem Studium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch” spielte ich zunächst an verschiedenen Stadttheatern, bevor wir unsere erste eigene Firma gegründet haben. Die Faszination für besondere Stoffe und Geschichten ist dabei stets geblieben. Mittlerweile ist unser verlegerisches Zuhause der Berliner Holzmarkt. 2021 wurden wir mit dem Deutschen Verlagspreis ausgezeichnet.

Was möchtest du mit der Podiumsdiskussion erreichen?

„Der Kaiser“ (Franz Beckenbauer) würde sagen: «Schaun mer mal, dann sehn mer scho»

Welchen Tipp hast du, um während eines anstrengenden Arbeitstages einen kühlen Kopf zu bewahren?

30 Minuten an der frischen Luft spazieren oder joggen (ohne Handy) und danach 10 Minuten meditieren.

Was tust du gern, wenn du nicht gerade in Gespräche mit anderen Verlagen kommst?

Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden verbringen.

Hier geht es zu den Tickets für die future!publish 2022!

Unsere Referent*innen stellen sich vor – heute: Roland Große Holtforth

Roland Große Holtforth hält am 11. Februar 2022 gemeinsam mit Hermann Eckel, Carmen Udina und Stefanie Herr einen Vortrag über: Darum lieben wir digitale Zusammenarbeit: Wie Zoom, Miro & Co. uns auch nach Corona bereichern werden.

Wie würdest du dich in wenigen Sätzen beschreiben?

Neugierig, begeisterungsfähig und seit knapp 30 Jahren extrem gerne mit Buchmenschen im Austausch! Gelegentlich vielleicht etwas ungeduldig – was sich aber bei einem Kongress, bei dem es um Innovationen geht, ganz gut tarnen lässt. 🙂

Was möchtest du mit deinem Vortrag erreichen?

Ich möchte meine und unsere Begeisterung (im Team mit Carmen Udina, Hermann Eckel und Stefanie Herr) für das Gute am Neuen der digitalen Zusammenarbeit teilen. Vielleicht lässt sich so erreichen, dass die Veränderungen durch Zoom, Miro & Co. weniger gegen ein „Früher“ ausgespielt und mehr für ein „Morgen“ fruchtbar gemacht werden. Wir sind überzeugt: Das lohnt sich!

Welchen Tipp hast du, um während eines anstrengenden Arbeitstages einen kühlen Kopf zu bewahren?

Da muss ich von Harald Henzlers Fragebogen „abschreiben“: Schwimmen hilft mir eigentlich immer. Ansonsten bemühe ich mich, bei allem Engagement darauf zu achten, den Unterschied zwischen „wichtig“ und „weniger wichtig“ nicht aus den Augen zu verlieren. Klappt mal so, mal so. 🙂

Was tust du gern, wenn du nicht gerade Vorträge über… hältst?

Z. B. analog durch den Wald spazieren oder offene Gespräche führen – gerne über Fußball, aber letztlich über alles Mögliche.

Hier geht es zu den Tickets für die future!publish 2022!

Unsere Referent*innen stellen sich vor – heute: Stefanie Herr

Stefanie Herr hält am 11. Februar 2022 gemeinsam mit Roland Große Holtforth, Hermann Eckel und Carmen Udina einen Vortrag über: Darum lieben wir digitale Zusammenarbeit: Wie Zoom, Miro & Co. uns auch nach Corona bereichern werden.

© vrnt.media

Wie würdest du dich in wenigen Sätzen beschreiben?

Lebensfrohe Analytikerin mit einem ausgeprägten Gespür für Menschen. Teamplayerin. Interessiert an gesellschaftlicher Veränderung.

Was möchtest du mit deinem Vortrag erreichen?

Der voranschreitenden Digitalmüdigkeit die Stirn bieten & digitale Arbeitsmethoden in unserem Büroalltag verankern.

Welchen Tipp hast du, um während eines anstrengenden Arbeitstages einen kühlen Kopf zu bewahren?

Ohne eine ganze Menge an Kaffee geht an einem anstrengenden Tag nichts. Agile Arbeitsmethoden helfen, die wirklich wichtigen Aufgaben zu priorisieren und Tasks nicht aus den Augen zu verlieren. Der Austausch im Team macht anstrengende Arbeitstage erträglicher.

Was tust du gern, wenn du nicht gerade Vorträge über… hältst?

Mein Gesicht der Sonne entgegenstrecken (am liebsten der indischen Sonne).

Hier geht es zu den Tickets für die future!publish 2022!

Update: Das ist neu im Programm der future!publish 2022! / Reminder: jetzt noch bewerben für den Deutschen Buchtrailer Award!

In unserem Kongressprogramm hat sich so einiges getan, was wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten möchten! Dies sind unsere neuen Programmpunkte:

future!innovation

  • Verbandskasten der Innovation: was wir als Branche vorweisen können und (noch intensiver) angehen sollten mit Karin Schmidt-Friderichs, Peter Kraus vom Cleff und Jens Klingelhöfer
  • Kulturwandel 4.0 – Geschichte in die Zukunft transportieren: Wie digitale Transformation im Verlagswesen gelingen kann mit Philipp Lindinger und Simon Biallowons
  • Eisbrecherevent und kreative Neugründungen mit TourCont, BotTalk, Buuk, BeemGee, Divisto und YAY
  • Innovative Verlage stellen sich vor mit Matabooks, &Töchter und dem Mentor Verlag

future!sales

  • Müssen Bücher teurer werden? Podiumsdiskussion zur wirtschaftlichen Auskömmlichkeit für Verlage, Handel und Autor*innen

future!communication

  • Welches Kommunikations-Mindset brauchen Verlage in Transformationsprozessen? Keep it simple – ein Beispiel aus dem Herder Verlag
  • Kundenbindung 2.0 – wenn aus Büchern interaktive Plattformen werden mit Gregor Pchalek

future!work

  • Von der Zukunftsvision zum Verlagsalltag: Wie Verlage von KI-Anwendungen profitieren und was das für ihre Prozesse bedeutet mit Michael Griesinger, Dominik Huber und Julia König
  • „Es könnt‘ alles so einfach sein. Isses aber nicht“: Der Weg zu neuen, vielleicht sogar agileren Arbeitsweisen mit Edgar Rodehack
  • Darum lieben wir digitale Zusammenarbeit: Wie Zoom, Miro & Co. uns auch nach Corona bereichern werden mit Roland Große Holtforth, Stefanie Herr, Carmen Udina und Hermann Eckel
  • Nachwuchskräfteentwicklung zwischen Fördern und Fordern in hybriden Zeiten mit Simon Giani und Judith Hoffmann

future!visibility

  • Was KI von Buchmenschen lernen kann mit Stephanie Lange und Ben Kohz


Außerdem erwartet Sie am Donnerstag:

  • Eine kreative Schreibsession mit Christine Kämmer
  • Ein musikalischer Ausklang mit DJ Blindsmyth

Unser komplettes Programm finden Sie hier!

Auch in diesem Jahr dürfen wir den Deutschen Buchtrailer Award vergeben. Eine Menge Einsendungen haben uns dazu schon erreicht! Jetzt möchten wir uns an die noch Unentschlossenen unter Ihnen wenden: ob fantastische, herzerwärmende, lustige oder schaurige Trailer – wir freuen uns über jedes einzelne Video! Alle Informationen zu den Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Das Digitalticket zum Preis von 99 Euro netto erhalten Sie über unsere  Ticketseite

Preis Digitalticket: 99 € (netto)

Ihr Team der future!publish
Annika Grützner, Kristin Weber und Mathias Voigt

#fpbln22

Unsere Referent*innen stellen sich vor – heute: Kay Hedrich

Kay Hedrich stellt am 11. Februar seinen Verlag Matabooks in einer Podiumsdiskussion vor.

Kay Hedrich

© Matabooks

Wie würdest du dich in wenigen Sätzen beschreiben?

Als vegan lebender Mensch, ist mir nicht nur der Schutz der Tiere, sondern auch der unserer Umwelt wichtig. Insbesondere in der Buch- und Verlagsbranche gibt es hier noch viel Luft nach oben, weshalb ich mit Matabooks ein Vorbild sein und Nachhaltigkeit vorantreiben möchte. Dabei kann ich besonders auf meine Kreativität, Wissen und Innovation zurückgreifen.

Was möchtest du mit der Podiumsdiskussion erreichen?

Wenn sich auch nur ein*e Zuschauer*in anschließend mit dem Thema Nachhaltigkeit – sowohl in der Buchbranche als auch im Alltag – beschäftigt, habe ich mein Ziel erreicht. Denn uns alle geht es etwas an, wie wir mit unserer Erde umgehen.

Welchen Tipp hast du, um während eines anstrengenden Arbeitstages einen kühlen Kopf zu bewahren?

Sich Pausen gönnen, gutes Essen und meine Hündin Soffy, mit der ich dann an die frische Luft gehe.

Was tust du gern, wenn du nicht gerade in Gespräche mit anderen Verlagen kommst?

Ich bin ein absoluter Naturliebhaber und daher oft beim Wandern anzutreffen. Da kann ich besonders gut abschalten.

Hier geht es zu den Tickets für die future!publish 2022!

Unsere Referent*innen stellen sich vor – heute: Julius Mittenzwei

Julius Mittenzwei hält am 11. Februar 2022 einen Vortrag zum Thema Direktvertrieb mit eigenem Webshop – Potenziale und Chancen für Wissenschafts- und Publikumsverlage.

Julius MittenzweiWas möchtest du mit deinem Vortrag erreichen?

Der Buchmarkt ist hart umkämpft und tendenziell eher rückläufig. Deshalb finde ich es umso wichtiger, sich auf Bereiche zu konzentrieren, in denen noch Wachstum möglich ist. Und im Bereich digitales Publizieren im Direktvertrieb sehe ich noch sehr viel Potenzial für Wachstum. Dafür möchte ich auf der future!publish meinen Zuhörer*innen gern die Augen öffnen und sie für dieses Thema begeistern.

Welchen Tipp hast du, um während eines anstrengenden Arbeitstages einen kühlen Kopf zu bewahren?

Als CEO von Open Publishing bin ich für unsere Kund*innen, aber natürlich genauso für unsere Mitarbeitenden verantwortlich. Da bleibt es nicht aus, dass an manchen Tagen ganz viele Menschen gleichzeitig Fragen und Wünsche an mich haben und sich Aufgaben stapeln. Hier darf man sich dann nicht aus der Ruhe bringen lassen. Deshalb setzen wir schon seit Jahren Tools wie Ticketsysteme und Taskboards in der Firma ein, die helfen den Überblick zu behalten und Dinge gegeneinander zu priorisieren. Dies hilft nicht nur einem selbst sondern dem ganzen Team.

Was tust du gern, wenn du nicht gerade Vorträge über… hältst?

Ich engagiere mich schon seit langem im Bereich Open Source und digitale Bürgerrechte. Ansonsten halten mich meine drei kleinen Kinder auf Trab.

Hier geht es zu den Tickets für die future!publish 2022!

 

Unsere Referent*innen stellen sich vor – heute: Elena Straßl

Elena Straßl stellt am 11. Februar ihren Verlag &Töchter in einer Podiumsdiskussion vor.

Wie würdest du dich in wenigen Sätzen beschreiben?

Ich liebe Kommunikation, ich bin immer am Reden, auch wenn ich bestimmt nicht immer was zu sagen habe. Am liebsten rede ich über Bücher oder mein wundervolles Start-Up.

Ich bin sehr groß und trage am liebsten bunte Kleider. Mein größtes Talent ist das Verkaufen, egal ob Obst, Gemüse oder Bücher.

Was möchtest du mit der Podiumsdiskussion erreichen?

Ich möchte unseren Verlag und unsere Vision vorstellen. Verlage können modern und jung, ohne Hierarchien und vor allem nachhaltig funktionieren. Wir möchten aufrütteln, einen wichtigen Beitrag leisten und dabei auch noch spannende Geschichten erzählen.

Und ich freue mich wahnsinnig so viele inspirierende Menschen aus der Branche kennenzulernen und bin sehr stolz, dass wir mit &Töchter jetzt ein Teil davon sind.

Welchen Tipp hast du, um während eines anstrengenden Arbeitstages einen kühlen Kopf zu bewahren?

Ich verlasse mich in jeder Krisensituation auf meine Kolleginnen. Wir sind ein fabelhaftes Team und können immer miteinander sprechen und fangen uns gegenseitig auf. Und gerade wenn es so richtig stressig wird, dann werden die Gespräche am lustigsten und wir können uns mit kleinen Albernheiten zum Lachen bringen. Da arbeitet man gleich viel motivierter weiter.

Was tust du gern, wenn du nicht gerade in Gespräche mit anderen Verlagen kommst?

Dann sitze ich mit meinen Kolleginnen im Büro und lenke sie vom Arbeiten ab, oder ich bin mit meiner kleinen Tochter spazieren und Bilderbücher vorlesen. Aber am liebsten lese ich natürlich selbst, bzw. schaue mir Bücher auf Instagram an, damit ich immer up to date bin. 🙂

Hier geht es zu den Tickets für die future!publish 2022!

Unsere Referent*innen stellen sich vor – heute: Harald Henzler

Harald Henzler

© Joanna Wierig

Wie würdest du dich in wenigen Sätzen beschreiben?

Er hat versucht, sich für das Wichtige und Richtige einzusetzen.

Er hat versucht, seine Grenzen zu akzeptieren.

Er hat es zumindest versucht, sich in wenigen Sätzen zu beschreiben.

Was möchtest du mit deinem Workshop erreichen?

Stay hungry, stay foolish – but mind your steps.

Wir wollen gerne die Freude am Gestalten und Entwickeln von Ideen vermitteln und zugleich den Blick für die Herausforderungen schärfen.

Welchen Tipp hast du, um während eines anstrengenden Arbeitstages einen kühlen Kopf zu bewahren?

Schwimmen. Oder sich einfach an der Anstrengung erfreuen und der Arbeit und dem Tag überhaupt.

Was tust du gern, wenn du nicht gerade Workshops über… leitest?

Gemeinsam Essen, mit Freunden zusammen denken und plaudern und lachen, die Natur wandernd oder radelnd erfahren, Kunstvolles genießen.

Hier geht es zu den Tickets für die future!publish 2022!

Unsere Referent*innen stellen sich vor – heute: Ralf Winkler

Ralf Winkler hält am 10. Februar 2022 gemeinsam mit Gesa Schöning einen Vortrag zum Thema Von den Leser*innen lernen: Forschungsergebnisse aus Rezensionsanalysen und ihre Bedeutung für die Buchbranche.

© QualiFiction GmbH

Wie würdest du dich in wenigen Sätzen beschreiben?

Interessiert am spannenden Zusammenspiel von Kunst und KI, Literatur und Software für eine vielfältige, bunte und spannende Literaturszene. Neugierig auf Neues und interessiert an Produkten, die Neues schaffen.

Was möchtest du mit deinem Vortrag erreichen?

Vermittlung von Wissen und Begeisterung darüber, welche Möglichkeiten inhaltlicher und wirtschaftlicher Art sich aus inhaltsbezogenen Buchdaten gewinnen lassen.

Welchen Tipp hast du, um während eines anstrengenden Arbeitstages einen kühlen Kopf zu bewahren?

Regelmäßiger Sport – besonders Laufen hilft dabei, manch scheinbar ungemein brisante Dinge manchmal in einem gelasseneren Licht zu sehen.

Was tust du gern, wenn du nicht gerade Vorträge über… hältst?

Ich singe in einem A-Capella-Chor… naja ’singen‘, … ich bin Bass. 🙂

Hier geht es zu den Tickets für die future!publish 2022!

 

Unsere Referent*innen stellen sich vor – heute: Andreas Schulz

Andreas Schulz nimmt am 10. Februar zusammen mit Klaus Weise am Eisbrecherevent teil.

Andreas SchulzWie würdest du dich in wenigen Sätzen beschreiben?

Aufgrund meiner langjährigen Kontakte kenne ich sowohl die Verlags- als auch die Reisebranche wie meine Westentasche. Ich war einer der Ersten in Deutschland, der frühzeitig Inhalte von Reiseführern digital zur Verfügung stellte und damit neue Vertriebswege vor allem in die Reiseindustrie eröffnete.

Was möchtest du mit deinem Vortrag erreichen?

Ich möchte die Kollegen aus den Verlagen ermutigen ihre wertvollen Inhalte endlich in digitaler Form vorzuhalten, um allen Kunden aus der Reiseindustrie ihren Content zugänglich zu machen und zu monetarisieren. Wie das gehen kann, beschreibt unser Fachvortrag.


Welchen Tipp hast du, um während eines anstrengenden Arbeitstages einen kühlen Kopf zu bewahren?

„Memento mori“.

Was tust du gern, wenn du nicht gerade Vorträge über… hältst?

Mit meiner Frau und unserem Hund spazieren gehen.

Hier geht es zu den Tickets für die future!publish 2022!

Unsere Referent*innen stellen sich vor – heute: Anja Pieper

Anja Pieper hält am 10. Februar einen Vortrag zum Thema Neurodiversität und Arbeit. Ein Thema für jedes Unternehmen?

Wie würdest du dich in wenigen Sätzen beschreiben?

Nach langen Jahren in der Buchbranche, bin ich vor vier Jahren in ein komplett anderes Feld gewechselt, coache und berate nun zum Thema Neurodiversität und Arbeit. Schön, dass ich auf der future!publish beide Welten miteinander verbinden kann. Ich setze mich gerne mit den verschiedensten Perspektiven und Lebensrealitäten von Menschen auseinander; ihnen Raum geben und zuhören, gemeinsam Ideen entwickeln, Lösungen finden.

Was möchtest du mit deinem Vortrag erreichen?

Aufmerksamkeit für und Aufklärung über ein Thema, das mir auch persönlich sehr wichtig ist. Einen kleinen Beitrag leisten, auf dem Weg zu mehr Vielfalt in der Arbeitswelt.

Welchen Tipp hast du, um während eines anstrengenden Arbeitstages einen kühlen Kopf zu bewahren?

Alle Apps etc. stummschalten, den Fokus ausschließlich auf eine Tätigkeit richten, ausreichend Zeit zwischen den Terminen einplanen – und um den Kopf freizubekommen, die Möglichkeit kurz mit anderen in den Austausch zu gehen.

Was tust du gern, wenn du nicht gerade Vorträge über… hältst?

Immer wieder Neues dazulernen, in der Natur sein, gärtnern und natürlich lesen.

Hier geht es zu den Tickets für die future!publish 2022!

 

Unsere Referent*innen stellen sich vor – heute: Christian Sailer

Christian Sailer hält am 10. Februar 2022 einen Vortrag zum Thema Content Marketing im Handel: Beispiel Weltbild.

Christian Sailer

© Uwe Nölke

Wie würdest du dich in wenigen Sätzen beschreiben?

Tatkräftig, umsetzungsstark, positiv, optimistisch und neugierig auf die Zukunft mit dem Blick für das Wesentliche.

Was möchtest du mit deinem Vortrag erreichen?

Begeisterung wecken für die Weltbild D2C Group und seine Mitarbeiter sowie für die Themen ECommerce und Digitalisierung.

Welchen Tipp hast du, um während eines anstrengenden Arbeitstages einen kühlen Kopf zu bewahren?

Immer positiv denken, konstruktiv nach vorne blicken und nie die gute Laune verlieren.

Was tust du gern, wenn du nicht gerade Vorträge über… hältst?

Hund, Familie, Sport, Natur und Lesen.

Hier geht es zu den Tickets für die future!publish 2022!