3. future!publish: Berlin – 25./26. Januar 2018

Von der Handels- zur Kundenorientierung

27 Jan 2017
13:15 - 14:00

Von der Handels- zur Kundenorientierung

Die Revolution kommt erst noch: Warum der Wandel von der Handels- zur Kundenorientierung für immer mehr Verlage bzw. Verlagsprogramme die einzige Zukunftsoption ist!

Kleinere Verlage oder Verlage mit Programmen, die nicht im Mainstream liegen, merken verstärkt, dass der Vertriebsweg Buchhandel ein noch größeres Nadelöhr wird: Vertreter werden kaum noch empfangen, bei Filialisten führt der Weg oft nur noch über den Zentraleinkauf. Erfahrungen in Kundenprojekten und Gespräche mit Vertrieblern haben dem Referenten die Dramatik der Situation in diesem Jahr so deutlich wie nie zuvor vor Augen geführt. Es handelt sich nicht um eine konjunkturelle, sondern um eine strukturelle Veränderung: Der Buchhandel wird sich in großen Teilen auf ein Kernsortiment konzentrieren, in dem außer Belletristik, Kinder- und Jugendbuch und (sehr ausgewählten) Ratgebern und Sachbüchern kaum noch Platz für andere Themenbereiche ist. Verlage müssen deshalb dringend ein (End-)Kundenmarketing aufbauen. Dieser Workshop zeigt, wie Verlage eigene Beziehungen zu ihren Lesern aufbauen können und welche internen Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen.