3. future!publish: Berlin – 25./26. Januar 2018

Ihre Anmeldung über diese Website ist verbindlich. Wir werden Sie unverzüglich per E-Mail informieren; ob wir Ihre Teilnahme bestätigen; und übersenden Ihnen gegebenenfalls zugleich eine Rechnung, die auch zur Vorlage beim Finanzamt geeignet ist. Die Bezahlung ist möglich per Überweisung. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie zugleich, dass Sie die unten stehenden AGB akzeptieren.

Teilnahmebedingungen „future!publish“

der Literaturtest GmbH & Co. KG, Adalbertstraße 5, 10999 Berlin (nachfolgend „Literaturtest“), für die Veranstaltung „future!publish“, die am 25. und 26. Januar 2018 in Berlin stattfindet (nachfolgend „Veranstaltung“).

1. Gegenstand, Anwendungsbereich

1.1. Diese Teilnahmebedingungen gelten für alle Verträge, die Literaturtest als Veranstalter von future!publish mit einem Teilnehmer abschließt.

1.2. Die Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Fachbesucher, insbesondere Autoren, Verlage, Buchhandlungen oder Bibliotheken. Teilnehmer sind ausschließlich Unternehmer im Sinne des § 14 BGB, also natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

1.3. Diese AGB treffen allgemeine Regelungen in Bezug auf die Durchführung der Veranstaltung. Ergänzend gilt die Hausordnung der Veranstaltungsstätte.

2. Anmeldung, Vertragsschluss, Zutritt zur Veranstaltung

2.1. Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt die vorherige Anmeldung und den Erwerb eines Tickets durch den Teilnehmer voraus. Die Anmeldung für die Veranstaltung erfolgt über die Veranstaltungs-Website (futurepublish.berlin). Teilnehmer erhalten dort die Möglichkeit, über ein Bestellformular ein Angebot zur Teilnahme an der Veranstaltung abzugeben. Hierzu geben Sie in das vorgesehene Bestellformular Ihre Kontaktdaten (Name, E-Mail-Adresse, Rechnungsanschrift) ein und bestätigen die Abgabe des Angebots durch Anklicken des Buttons „Zahlungspflichtig auf Rechnung bestellen“.

Teilnehmer erklären mit ihrer Anmeldung zur Veranstaltung, dass die Teilnahme in Ausübung ihrer unternehmerischen Tätigkeit erfolgt. Soweit erforderlich, wird der Teilnehmer auf Anforderung von Literaturtest geeignete Nachweise zu seiner Unternehmer-Eigenschaft, z.B. Kopie eines Gewerbescheines, Eintrag ins Handelsregister, erbringen. Ist der Teilnehmer kein Unternehmer i.S.d. § 14 BGB und kann er einen entsprechenden Nachweis nicht erbringen, lehnt Literaturtest den Vertragsschluss ab.

Ein Vertrag über die Teilnahme an der Veranstaltung kommt zustande, indem Literaturtest dem Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung in Textform an die vom Teilnehmer angegebene E-Mail-Adresse übersendet.

Ein Anspruch auf Teilnahme an der Veranstaltung entsteht nicht vor Zugang der Teilnahmebestätigung, insbesondere nicht durch die bloße Bestätigung des Zugangs der Anmeldung. Literaturtest ist berechtigt, eine Teilnahme abzulehnen, wenn sachliche Gründe einem Vertragsschluss entgegenstehen. Insbesondere können die Plätze zur Teilnahme an der Veranstaltung begrenzt sein. Literaturtest ist zudem unter Berücksichtigung der thematischen Ausrichtung der Veranstaltung berechtigt, diese auf bestimmte Besuchergruppen zu beschränken.

2.2. Nach erfolgreicher Anmeldung erhält der Teilnehmer eine E-Mail mit einer persönlichen Buchungsnummer. Diese gilt in Verbindung mit einem Ausweisdokument als personalisiertes Ticket für die Veranstaltung. Unter Vorlage der Buchungsnummer und eines gültigen Ausweisdokuments erhält der Teilnehmer an den Veranstaltungstagen Zutritt zur Veranstaltung. Der Teilnehmer ist nicht berechtigt, ein personalisiertes Ticket an Dritte weiterzugeben. Es besteht jedoch bis zum Beginn der Veranstaltung die Möglichkeit, ein Ticket auf eine andere Person umzubuchen.

2.3. Die Parteien verzichten auf die Erfüllung der Anforderungen aus § 312i Abs. 1 Satz 1 Nummer 1 bis 3 und Satz 2 BGB.

3. Foto- und Filmaufnahmen

3.1. Eine Anfertigung von Fotos, Film- oder Videoaufnahmen zum Zwecke der kommerziellen Verwendung oder der Berichterstattung (ausgenommen eigene Hinweise des Teilnehmers auf seine Anwesenheit bei der Veranstaltung, z.B. in Social-Media-Kanälen) der Anfertigungen auf der Veranstaltung durch den Teilnehmer bedarf der vorherigen Genehmigung und Erteilung eines Ausweises durch Literaturtest. Mit der Genehmigung zur Anfertigung von Fotografien ist keine Rechtseinräumung für die Nutzung der Aufnahmen verbunden, soweit darauf Personen oder Schutzrechten unterliegende Bestandteile abgebildet sind. Die Rechteklärung vor jeder Verwertung der Aufnahmen führt der Teilnehmer selbst durch.

3.2. Literaturtest ist berechtigt, Fotografien, Film-, Video- oder Tonaufnahmen vom Veranstaltungsgeschehen und Teilnehmern anzufertigen oder anzufertigen lassen und für die Bewerbung der Veranstaltung oder vergleichbarer Veranstaltungen von Literaturtest oder für die eigene oder fremde Berichterstattung zu verwenden. Dies gilt auch für Aufnahmen die Presse, Rundfunk oder sonstige Medien mit Zustimmung von Literaturtest anfertigen. Der Teilnehmer erteilt mit seiner Anmeldung zur Veranstaltung die Zustimmung für die genannten Nutzungen, insbesondere hinsichtlich seines Rechts am eigenen Bild.

4. Absage, Umbuchung

4.1. Literaturtest ist berechtigt, die Veranstaltung oder einzelne Bestandteile des Veranstaltungsprogramms, aus wichtigem Grund, z.B. wegen zu geringer Teilnehmeranzahl, kurzfristigem Ausfall von Referenten, Verschulden Dritter oder höherer Gewalt, abzusagen, zu verkürzen, oder das Programm zu ändern. Wird die Veranstaltung wegen zu geringer Teilnehmeranzahl abgesagt, informiert Literaturtest die Teilnehmer hierüber bis spätestens drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn. Die Absage der Veranstaltung begründet keinen Ersatzanspruch. Bereits im Voraus bezahlte Teilnahmegebühren werden in voller Höhe erstattet. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.

4.2. Literaturtest ist berechtigt, die Veranstaltung zu verschieben, zu verkürzen, zu verlängern oder abzusetzen sowie vorübergehend oder endgültig, in einzelnen Teilen oder insgesamt zu schließen, wenn unvorhergesehene Ereignisse wie höhere Gewalt, Naturkatastrophen, Krieg, Unruhe, Streik, Ausfall oder Behinderung von Verkehrs- und/oder Nachrichtenverbindungen eine solche Maßnahme erfordern. Teilnehmer haben im Fall der Verschiebung, Verkürzung, Verlängerung oder Schließung aufgrund eines der vorbezeichneten Ereignisse keinen Anspruch auf Ersatz der Ihnen hieraus entstehenden Schäden oder Aufwand. Im Fall einer Absage der Veranstaltung haftet Literaturtest nicht für Schäden und/oder sonstige Nachteile, die sich für den Teilnehmer hieraus ergeben.

4.3. Literaturtest kann im Falle der Verschiebung der Veranstaltung eine Umbuchung des Teilnehmers auf den neuen Termin für die Veranstaltung anbieten. In diesem Falle stellt die Mitteilung von Literaturtest ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines neuen Vertrags dar, welches der Teilnehmer durch Mitteilung in Textform (E-Mail ausreichend) annehmen muss.

5. Teilnahmegebühren, Zahlungen, Stornierung

5.1. Die Teilnahmegebühr ist auf der Veranstaltungs-Website im Bestellprozess ausgewiesen.

5.2. Der Teilnehmer kann die Zahlung der Teilnahmegebühr per Überweisung nach Rechnung vornehmen. Wählt der Teilnahmegebühr die Zahlung per Rechnung, ist diese mit Zugang fällig und unverzüglich zu zahlen. Bis zum vollständigen Zahlungseingang kann Literaturtest dem Teilnehmer die Teilnahme verweigern.

5.3. Wird eine Anmeldung storniert, fallen folgende Gebühren als pauschaler Aufwendungsersatz an:

  • bei Absage bis 12 Wochen vor der Veranstaltung: 20 Euro,
  • bei Absage bis 6 Wochen vor der Veranstaltung 40 % der Teilnahmegebühr,
  • bei Absage bis 4 Wochen vor der Veranstaltung 60 % der Teilnahmegebühr,
  • bei Nichtteilnahme bzw. Absage innerhalb von weniger als 4 Wochen vor der Veranstaltung ist die Teilnahmegebühr in voller Höhe fällig

5.4. Die Stornogebühr entfällt, wenn ein Ersatzteilnehmer gestellt wird, der die volle Teilnahmegebühr entrichtet.

6. Haftung

6.1. Die nachfolgenden Regelungen zur Haftung von Literaturtest gelten für alle Schadensersatz- oder an dessen Stelle tretenden sonstigen Ersatzansprüche des Kunden aus oder im Zusammenhang mit der Durchführung dieses Vertrages und Haftungsfälle unabhängig davon, auf welchem Rechtsgrund sie beruhen (z.B. Gewährleistung, Verzug, Unmöglichkeit, jegliche Pflichtverletzung, Vorliegen eines Leistungshindernisses, unerlaubte Handlung, etc.) außer für Ansprüche des Kunden:

  • wegen Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
  • bei arglistigem Verschweigen eines Mangels durch Literaturtest oder wegen Fehlens einer Beschaffenheit, für die Literaturtest eine Garantie übernommen hat,
  • die auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten von Literaturtest, seinen Organen oder leitenden Mitarbeitern beruhen sowie
  • nach dem Produkthaftungsgesetz.

Für diese Ausnahmen verbleibt es bei der gesetzlichen Regelung.

6.2. Literaturtest und ihre Erfüllungsgehilfen haften für fahrlässig verursachte Sach- und Vermögensschäden nur bei Verletzung einer wesentlichen Pflicht, d.h. einer Pflicht, deren Erfüllung eine ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf, jedoch begrenzt auf den Ersatz des typischen und bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schadens. Im Übrigen ist die Haftung von Literaturtest für leichte oder einfache Fahrlässigkeit ausgeschlossen.

7. Schlussbestimmungen

7.1. Das Rechtsverhältnis zwischen Literaturtest und Teilnehmern unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Vorschriften, die zur Anwendbarkeit einer anderen Rechtsordnung führen. Die Bestimmungen der Wiener UN-Übereinkommen über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11. April 1980 finden keine Anwendung.

7.2. Die Vertragsparteien vereinbaren, sofern es sich um Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechtes oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen handelt, ausdrücklich den Sitz von Literaturtest als Gerichtsstand für alle Ansprüche bzw. Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag. Gleiches gilt, wenn eine Vertragspartei keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat.

Ende der Teilnahmebedingungen „future!publish“ (Stand 01/2017)

Hinweise zum Datenschutz

Wenn Sie ein Ticket für die future!publish buchen, erheben wir im Zuge Ihrer Bestellung folgende Daten:

  • Vor- und Nachname,
  • E-Mail-Adresse,
  • Rechnungsanschrift,
  • ggf. Ihre Telefonnummer.

Wir nutzen diese Daten für die Durchführung des zwischen uns geschlossenen Vertrags über die Teilnahme an der future!publish. Außerdem verwenden wir Ihre Angaben zu Name, Vorname und Unternehmen für eine Teilnehmerliste für die Sponsorendokumentation. Wir nutzen Ihre E-Mail-Adresse außerdem, um Ihnen zukünftig Informationen über die nächste future!publish oder von uns durchgeführte vergleichbare Kongresse zuzusenden.

Sie können dieser Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit durch Mitteilung an futurepublish@literaturtest.de widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Sie haben außerdem die Möglichkeit, jederzeit durch eine Nachricht an die Literaturtest GmbH & Co. KG, Adalbertstraße 5, 10999 Berlin, futurepublish@literaturtest.de, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten.

Ende der Hinweise zum Datenschutz (01/2017)