3. future!publish: Berlin – 25./26. Januar 2018

future!publish - Blog

25
Jan

Unsere Referenten stellen sich vor: Roland Große Holtforth

Roland Große Holtforth spricht am 26. Januar über die Bedeutung von Teamwork für die Sichtbarkeit von Produkten und am 27. Januar darüber, wie die digitale Vorschau mittelfristig die gesamte Verlagsarbeit ändern wird.

Grosse HoltforthWer bist Du?

Mein Name ist Roland Große Holtforth. Ich bin einer der beiden Geschäftsführer der Agentur Literaturtest.

Warum unterstützt du die future!publish als Referent?

Aus Neugier! So möchte ich erfahren, wie andere das revolutionäre Potenzial der digitalen Vorschau einschätzen oder wie sie Marketing und IT als Teamwork organisieren.

Welche Entwicklungen und/oder Trends in der Buchbranche allgemein findest du besonders spannend?

Eigentlich alle, die durch die Erkenntnis angestoßen werden, dass wir als Buchbranche zunehmend mit den Angeboten neuer und anderer „Contentanbieter“ konkurrieren. Neue Ideen für das „Sichtbarmachen“ unserer Inhalte angesichts dieser Herausforderung – das ist spannend!

Was sind deine Stichworte für die Kultur-, Kreativ- und Verlagswirtschaft im Jahr 2017?

Unverändert und immer wieder: Sichtbarkeit. Dabei dürften Kooperationen innerhalb der Branche und über ihre Grenzen hinaus noch wichtiger werden. Und vielleicht wird 2017 für Verlagsunternehmen ja auch das Jahr der produktiv verschwimmenden Abteilungsgrenzen …

Was wünschst du dir von der future!publish?

Erkenntnisse, Inspirationen und natürlich vor allem: möglichst viele Menschen um mich herum, denen der Kongress genau dies bietet.