3. future!publish: Berlin – 25./26. Januar 2018

Unser Referent Roland Grosse Holtforth im Interview zur future!publish Summer Academy

29
Jun

Unser Referent Roland Große Holtforth im Interview zur future!publish Summer Academy

Unser Geschäftsführer Roland Große Holtforth wird auf der future!publish Summer Academy den Workshop „Gefunden werden – mehr als nur ein Datenthema – Sichtbarkeit planen“ durchführen.

Grosse HoltforthWas können die Teilnehmer von deinem Workshop mit nach Hause nehmen?

Im Gepäck der Teilnehmer/-innen sollten nach dem Workshop Einsichten sein, die sie bei ihrer Planung von Sichtbarkeit konkret weiterbringen. Und vielleicht auch die Erkenntnis, wo das eigene Unternehmen in diesem Prozess steht, welche Stärken es bereits ausgebildet hat und wo noch mehr gehen könnte. Und ich denke, dass dabei auch der Einblick in die Erfahrungen anderer Verlagspraktiker hilfreich sein wird.

Wo siehst du den Verlagsvertrieb in 10 Jahren?

Neulich hatte ich ein sehr interessantes Gespräch mit der Chefredakteurin einer Zeitschrift, die auf meine etwas simple Frage, was sich durch die Digitalisierung für sie verändert habe, sehr kurz und treffend antwortete: „Alles.“ Wenn ich zum Thema „Verlagsvertrieb in 10 Jahren“ genauso antworten müsste, würde ich sagen: „Online.“

Was wünschst du dir von der future!publish Summer Academy?

Gute Arbeit! Genauer: Eine gleichermaßen produktive wie kollegial-freundliche Atmosphäre, wie sie die future!publish Anfang des Jahres in Berlin hatte, aus der für die Teilnehmer/-innen möglichst viel Zählbares, sprich: konkret Umsetzbares hervorgehen sollte. Ich wünsche mir, dass es in den Workshops lebendig zugeht, sich aus verschiedenen Perspektiven und Erfahrungen auch produktiv Neues ergibt, das man als Referent so gar nicht planen kann. Dass durch sie Neues entsteht, ist in unserer Branche ein ziemlich deutliches Zeichen für gute Arbeit.