3. future!publish: Berlin – 25./26. Januar 2018

future!publish-Blog

Unsere Referenten stellen sich vor: Jörg Michel und KIDS interactive
27
Jan

Unsere Referenten stellen sich vor: Jörg Michel und KIDS interactive

Wir freuen uns sehr, KIDS interactive als diesjährigen Partner und Sponsoren der future!publish vorstellen zu können! Joerg Michel stellt die Agentur für junge Medien in seinem Vortrag FUTURE!KIDS – WIE CONTENT JUNGE ZIELGRUPPEN HEUTE UND MORGEN ERREICHT am 29. Januar um 10 Uhr vor.

Joerg MichelWer bist du?

KIDS interactive hat sich als Agentur für junge Medien seit 2007 auf die Entwicklung und Produktion von interaktivem und crossmedialem Content für junge Zielgruppen spezialisiert. Mit einem Team von knapp 20 Mitarbeitern arbeiten wir erfolgreich für große Marken und Kunden. Hierzu zählen Bildungsanbieter  wie Klett, Cornelsen und Westermann ebenso wie BASF, SuperRTL, der KIKA oder das Goethe Institut. Neben den zahlreichen laufenden Projektproduktionen erforscht und entwickelt unser Team kontinuierlich Formate, die Potentiale für uns und unserer Kunden haben und zukünftig relevant werden. Die digitale  Erweiterung von Büchern, Objekten und Räumen mit Augmented Reality ist solch ein Thema, an dem unser Team mit viel Enthusiasmus und Herzblut experimentiert und entwickelt. Ich selbst sehe mich als begeisterten Pionier eines zukunftsorientierten, sinnvollen Einsatzes von interaktiven Medien und suche in diesem Kontext immer nach neuen Ideen und Möglichkeiten für innovative Formate und Interaktionsprinzipien.

Warum unterstützt du die future!publish als Referent?

Der digitale Wandel hat in kaum einem Bereich eine so starke Auswirkung wie auf die klassische publizierende Branche. Eine Kongress, der Ideen, Visionen und neuen Möglichkeiten und Herausforderungen thematisiert, ist eine äußerst sinnvolle und vielleicht längst überfällige Veranstaltung. Neben dem klassischen Agentur-Dienstleistergeschäft für die Bildungs- und Entertainmentbranche  ist KIDS interactive immer angetrieben von spielerischer Neugier und Technologiebegeisterung – future!publish ist also quasi unsere „Themenüberschrift“.

Welche Entwicklungen und/oder Trends in der Verlags-, Kultur- und Kreativwirtschaft allgemein findest du besonders spannend?

Besonders spannend finden wir als Agentur die Möglichkeiten, die Augmented Reality in Verbindung mit klassischen Druckerzeugnissen bietet – und in Zukunft noch bieten wird. Mit dem Thema Augmented Reality als Medienbrücke und mediale Metaebene beschäftigen wir uns seit etwa 3 Jahren intensiv. Ein Ergebnis dieser Aktivitäten ist unsere neue App METABUCH, die als übergreifenden Augmented Reality-Lösung Verlagen die Möglichkeit gibt, ihre gedruckten Publikationen mit interaktiven Medienelementen zu erweitern und dies zu kommerzialisieren. Die METABUCH-App ist gerade auf dem Weg in die Appstores. Eine Vorabversion steht für den Kongress zur Verfügung.

Was wünschst du dir von der future!publish oder was erhoffst du dir von ihr?

Von der Veranstaltung erhoffe ich mir viele neue Impulse, inspirierende Gespräche und einen konstruktiven Austausch mit netten und zukunftsbegeisterten Kollegen aus der Medienentwicklung und der Verlagsbranche.