3. future!publish: Berlin – 25./26. Januar 2018

future!publish-blog

Unsere Referenten stellen sich vor: Clarissa Höhener, Noemi Heule und Allegra Schiesser
22
Dez

Unsere Referenten stellen sich vor: Clarissa Höhener, Noemi Heule und Allegra Schiesser

Neben unserem Beirat konnten wir ebenfalls tolle Referentinnen und Referenten gewinnen, die wir ebenfalls vorstellen möchten.

Den Anfang macht das Team rund um die LogBook App, das diese in ihrem Vortrag NEUE TECHNOLOGIEN UND APPS UND IHR NUTZEN FÜR DAS PUBLIZIEREN am 28. Januar 2016 um 17 Uhr bei uns vorstellt.

HöhenerWer seid ihr?

Wir sind ein Team, bestehend aus Prof. Vincent Kaufmann, Clarissa Höhener, Allegra Schiesser und Noemi Heule, und betreuen am Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement der Universität St. Gallen (MCM-HSG) den Kompetenzbereich Buch- und Medienwirtschaft. Mit Hintergründen in der Literatur-, Medien- und Kulturwissenschaft, in der Geographie, im Management und im Journalismus fokussieren wir uns in unseren interdisziplinären Forschungsprojekten auf die Herausforderungen, die mit der Digitalisierung auf das Medium Buch zukommen. Besonders interessieren uns die Schnittstellen zwischen Kultur, Technologie, Wirtschaft (Management) und Recht. Aktueller Schwerpunkt der Forschung ist ein angewandtes Projekt, das von der Schweizerischen Kommission für Technologie und Innovation (KTI) finanziert wird: die Herstellung einer auf augmented reality basierenden App zur Georeferenzierung von Literatur (Log Book App, Pilotprojekt Zürich, in Zusammenarbeit mit Dreipol GmbH, Zürich Tourismus, Zürcher Hochschule der Künste).

Warum unterstützt ihr die future!publish als Referentinnen?Noemi Heule

future!publish ist eine Plattform, die genau unseren Bedürfnissen und Interessen als Institut entspricht: Sie ist interdisziplinär, sie bringt alle Akteure der Buchbranche zusammen, die sich für deren Zukunft interessieren, sie fördert Innovation und bearbeitet die für uns relevanten Schnittstellen zwischen Medien, Kultur, Technologie und Wirtschaft. Eine erfrischende Alternative zu akademischen Kongressen und vor allem akademischer Forschung.

Welche Entwicklungen und / oder Trends in der Verlags-, Kultur- und Kreativwirtschaft allgemein findet ihr besonders spannend?

Besonders spannend ist für uns der Übergang von einer klassischen Lesekultur zu einer digitalen «Gaming-Kultur», in der multilineares Storytelling, digital Narratives, Information (nur) durch Georeferenzierung usw, eine zentrale Rolle einnehmen. Allgemeiner gesagt: Es geht uns um Best Features, um Literatur erlebbar zu machen.

Allegra SchiesserWas wünscht ihr euch von der future!publish oder was erhofft ihr euch von ihr?

Inspiration, Information über Trends, Feedbacks zum Projekt Log Book App, Vernetzungen, Sichtbarkeit, Ruhm, Reichtum und Vergnügen.